• KUNDE:

    Servus Colonia Alpina


  • KATEGORIE:

    Offline


  • PROJEKT:

    Raumgestaltung


  • Leistungen

    Idee und Konzept

    Umsetzung

    Projektmanagement

    Design

Servus Colonia Alpina

Das „stille Örtchen“ als Winterlandschaft inszeniert


Mit der Eröffnung des Servus Colonia Alpina wurde die Domstadt um ein hochwertiges Restaurant bereichert, das durch zünftige Küche, süffiges Lager und ein authentisches, aber modernes Interieur besticht. Ein uriger Hauch alpiner Lebenskunst mitten in Köln!


Die Aufgabe der Agentur lag in der Ideenentwicklung und Ausgestaltung eines themenspezifischen und wirkungsvollen Raumkonzeptes für die Sanitäranlage des Restaurants. Die Idee: Das „stille Örtchen“ wird als eine Winterlandschaft mit schneebedeckten Berggipfeln und Tannen, mit Pisten und Skiern inszeniert.


Mit grafisch angepasster Klebefolie wurde die gesamte Räumlichkeit in ein „Winterwonderland“ verwandelt: eine Liftgondel stellt den Eingang zum geschlechtereigenen Toilettenhauptraum dar und auf dem Boden der Einzelkabinen „haften“ die Skier, sodass auf dem „stillen Örtchen“ sitzend der Eindruck entsteht, man fahre die steile Skischanze vor sich herunter.


Naturelemente wie Holz verleihen dem Raum Wärme, während smarte Spiegelaufkleber zur Interaktion aufrufen und spaßige Selfies ermöglichen. Das Highlight auf der Herrentoilette ist Maegerleins Zitat, das stimmig über den Pissoirs prangt: „Sie standen an den Hängen und Pisten.“